Außenansicht auf das Gebäude der Stadtwerke Dreieich.

Stadtwerke Dreieich

Trinkwasser-Ampel in Dreieich geht auf „Gelb“ - Stadtwerke rufen zum Wassersparen auf 


Dies bedeutet, dass der tägliche Verbrauch von Trinkwasser in Dreieich, bereits seit mehreren Tagen nahe am bisher gemessenen Tagesspitzenverbrauch liegt und die Gewinnungsanlagen mit sehr hoher Förderleistung arbeiten. Zudem nähert sich der Bezug von Fremdwasser über den Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach (ZWO) für Dreieich der maximal zur Verfügung stehenden Menge.

Daher rufen die Stadtwerke Dreieich dazu auf, folgende Appelle anzunehmen, um den Trinkwasserverbrauch zu senken:

  • Trinkwasser sparsam verwenden und nur dort, wo es notwendig ist
  • Gartenbewässerung auf zwei Bewässerungsvorgänge pro Woche einschränken
  • Auf die Bewässerung von Rasenflächen soll weitestgehend verzichtet werden
  • Kein Trinkwasser für die Außenreinigung von Gebäuden, Terrassen oder ähnlichen Anwendungen nutzen
  • Keine Pools, Zisternen oder sonstige Wasserspeicher befüllen
  • Falls dringend größere Mengen Trinkwasser entnommen werden müssen, z.B. bei Bautätigkeiten aus Standrohren, sind diese vorab mit den Stadtwerken abzustimmen.

Um die Versorgung mit Trinkwasser in Dreieich sicherstellen zu können, sollte diesen Appellen Folge geleistet werden.

Ziel muss es sein, eine Verschlechterung der Versorgungssituation und damit ein Umschalten der Trinkwasser-Ampel auf „Rot“ zu vermeiden.

Die Stadtwerke betonen an dieser Stelle, dass lokale Gewitter die angespannte Trinkwasserversorgung nicht auflösen können und die gelbe Trinkwasserampel bestehen bleibt.

Allgemein ist jeder Tropfen Trinkwasser kostbar, so dass alle Bürgerinnen und Bürger zum sparsamen Umgang mit der knappen Ressource aufgefordert werden.

Tipps zum Wassersparen im Haushalt gibt es auch unter https://www.stadtwerke-dreieich.de/wissenswertes/wasserspartipps/

Das könnte Sie auch interessieren:

Link kopieren