Heiraten in Dreieich

Ob im großen Stil oder im kleinen Rahmen

Ihre Hochzeit in Dreieich wird in jedem Fall zu einem ganz besonderem Tag.

Anmeldung zur Eheschließung

Ihr erster Schritt in die Ehe führt Sie beide zum Standesamt Ihres Wohnsitzes. Hier melden Sie Ihre Eheschließung durch persönliche Vorsprache an (früher „Aufgebot“).

Die Anmeldung der Eheschließung ist 6 Monate gültig. Das bedeutet, dass Sie frühestens ein halbes Jahr vor Ihrem gewünschten Hochzeitstag, die Eheschließung anmelden können.

Wohnen Sie beide nicht in Dreieich, wollen aber gerne hier heiraten, so melden Sie dies dennoch persönlich im Standesamt Ihres Wohnsitzes an und teilen dort mit, dass die Hochzeit in Dreieich stattfinden soll.


Wer ist zuständig?

Angelika_Burckhart

Zuständig für die Anmeldung der Eheschließung ist immer das Standesamt Ihres Wohnsitzes. Haben Sie verschiedene Wohnsitze, so haben Sie die Wahl.

Ist einer der beiden Partner an der persönlichen Vorsprache im Standesamt verhindert, so kann dem anderen eine schriftliche Vollmacht mitgegeben werden. Wohnen Sie in Dreieich, so können Sie untenstehenden Link zum Formularvordruck einer solchen Vollmacht nutzen. 

Die Standesbeamtin Irmtraut Hackenberg bittet Sie, für die Anmeldung Ihrer Eheschließung, telefonisch einen Termin zu vereinbaren.


Die Trauung im Rathaus

Für eine Eheschließung im kleineren Rahmen, ist unser Trauzimmer im Rathaus geeignet. Der Raum bietet 20 Personen Platz.

Die Trauungen finden hier zwischen 9.30 und 11.45 Uhr im Abstand von 45 Minuten statt.


Heiraten in der Burg

Burg Hayn Standesamt

Wollen Sie es ganz romantisch, dann können Sie sich im „Runden Turm“ der Burg Hayn das Ja-Wort geben.

Der Turm bietet 40 Sitzplätze für Sie und Ihre Hochzeitsgäste. 

Die Eheschließungen finden zwischen 9.30 Uhr und 11.45 Uhr im Abstand von 45 Minuten statt. Die Trauzeremonie dauert in der Regel ca. 20 Minuten.

Der malerische Stadtkern des Stadtteils Dreieichenhain mit seinen historischen Fachwerkbauten und die Burgruine aus dem 11. Jahrhundert umgeben von ihrem Burgweiher bieten eine stilvolle Kulisse für Ihren ganz besonderen Tag.

  • Voraussetzungen für eine Heirat

    wedding couple preparing for official wedding ceremony

    Bei Ihrer Anmeldung zur Eheschließung prüft der Standesbeamte/die Standesbeamtin in erster Linie, ob ein Ehehindernis vorliegt (z.B. Minderjährigkeit, Geschäftsunfähigkeit, Verwandtschaft in gerader Linie).

    Weiterhin berät Sie der Standesbeamte/die Standesbeamtin über die Möglichkeiten der Namensführung für Sie und gegebenenfalls Ihrer Kinder nach der Eheschließung. Und schließlich wird ein Termin für die Trauung vereinbart.

  • Gebühren

    KostenDienstleistung
    47,00 EuroPrüfung der Ehevoraussetzung, deutsches Recht
    70,50 EuroPrüfung der Ehevoraussetzung, ausländisches Recht
    23,50 EuroZusätzlich für jedes weitere zu beachtende ausländische Recht
    47,00 EuroTrauung im Rathaus
    140,00 EuroTrauung in der Burg
    12,00 EuroEheurkunde
    13,00 bis 34,00 EuroStammbuch der Familie, je nach Modell
  • Formalien und benötigte Unterlagen

    Welche Unterlagen von Ihnen zur Anmeldung der Eheschließung vorzulegen sind, richtet sich individuell nach Ihrer Staatsangehörigkeit und dem jeweiligen Personenstand.

    Haben Sie die deutsche Staatsangehörigkeit so benötigen Sie zumindest:

    1. Personalausweis oder Reisepass
    2. Beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister oder eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch (das ist nicht die Geburtsurkunde). Diese Urkunde erhalten Sie beim Standesamt Ihres Geburtsortes.
    3. Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde der Hauptwohnung (bei Wohnsitz in Dreieich nicht erforderlich)

    Waren Sie bereits verheiratet, benötigen Sie zusätzlich:

    1. Eheurkunde der Vorehe
    2. Scheidungsurteil (versehen mit einem Rechtskraftvermerk)oder als Witwe/Witwer die Sterbeurkunde Ihres verstorbenen Ehegatten.

    Die Standesbeamtinnen informieren Sie gerne vorher persönlich oder telefonisch, welche Unterlagen erforderlich sind.

    Alle Dokumente sind im Original abzugeben. Kopien werden nicht akzeptiert.

    Besitzen Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit, so empfehlen wir Ihnen vorab ein persönliches Informations- und Beratungsgespräch mit unserer Standesbeamtin.

  • Weitere Informationen

    Keine Themen/Leistungen gefunden.