Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
Link to our chinese Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Fachbereich Verwaltungssteuerung & ServiceKommunikation & BürgerbeteiligungLeben in Dreieich, Rathaus

Ausstellung „Bloß weg von hier!!“ Warum flüchten Menschen?

26. Oktober bis 6. November - Dreieich-Weibelfeldschule
Dreieich. Flucht - dieses Thema bleibt aktuell. Die Bilder und Berichte über den Brand im September und die katastrophalen, unmenschlichen Zustände im griechischen Flüchtlingslager Moria sind verstörend und stehen für einen Tiefpunkt europäischer Flüchtlingspolitik, an dem die Menschenwürde auf der Strecke bleibt.

Klimawandel, Krieg, politische, ethnische, religiöse Verfolgung und wirtschaftliche Vertreibung können zu Flucht führen. Die Wanderausstellung „Bloß weg von hier!!“ will über diese Fluchtursachen informieren, sie will Verständnis wecken für Nöte und Bedürfnisse von Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Sie wurde vom Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche sowie Brot für die Welt erstellt und findet in Dreieich im Rahmen der Interkulturellen Wochen statt.

Zu den Ausstellungselementen gehören unter anderem ein komplett ausgerüstetes blaues Zelt der UNO-Flüchtlingshilfe für die Notversorgung und Unterbringung in einem Lager, eine Weltkarte der Flüchtlingsbewegungen, ein Paragraphen-Dschungel sowie Lebens- und Fluchtgeschichten. In zehn Schaukästen wird ganz plastisch mit Miniaturszenen veranschaulicht, wie Situationen in den Heimatländern, Kriegsgebieten oder während der Flucht aussehen können. Auf Anfrage gibt es ein Quiz sowie begleitende Unterrichtseinheiten.

Eröffnet wird die Ausstellung am 26. Oktober um 11 Uhr in Anwesenheit von Bürgermeister Martin Burlon mit einer Lesung des Berichts eines syrischen Schülers der Weibelfeldschule über seine Kriegs- und Fluchterlebnisse.

Die Ausstellung wird organisiert von der Schul- und Stadtbücherei Dreieich-Weibelfeldschule sowie der Städtischen Sozialarbeit zur Förderung ausländischer Schülerinnen und Schüler. Letztere beteiligt sich unter der Leitung von Heike Schindler regelmäßig an den Interkulturellen Wochen.

Die Stelle unterstützt seit 29 Jahren sehr erfolgreich die Integration zugewanderter Kinder und Jugendlicher.


Informationen zum Besuch

Schul- und Stadtbücherei Dreieich-Weibelfeldschule, Am Trauben 17, 63303 Dreieich

Voraussetzung für einen Besuch ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Einhaltung der bekannten Hygiene- und Abstandsregeln.

Gruppen bitte nur nach Anmeldung.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Mittwoch 13 bis 17 Uhr, Donnerstag 12 bis 15 Uhr und Freitag 10 bis 15 Uhr (vormittags nach Absprache).

Kontakt: Heike Schindler/ Schulsozialarbeit zur Förderung ausländischer Schülerinnen und Schüler und Linda Hein, Telefon 06103/961850, E-Mail l.hein@weibelfeldschule.de.

Herausgeber / Ansprechpartner

Fachbereich Verwaltungssteuerung & Service
Kommunikation & Bürgerbeteiligung
Frau Claudia Scheibel
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.