Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
Link to our chinese Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
LEBEN IN DREIEICH
Familie & Soziales
Frauen & Mädchen
Frauenbüro
Veranstaltungen Frauenbüro

Veranstaltungen Frauenbüro

Die nächsten Veranstaltungen des Frauenbüros:

Großes Kino zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen“

Das Frauenbüro der Stadt Dreieich zeigt anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen und Mädchen“ am 25. November den bewegenden Film „Women“. Der Film startet um 20 Uhr im Viktoriakino, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Es gilt ausnahmslos die 2-G-Regel. Die Eintrittskarten können online unter www.viktoriakino.de gekauft werden, Restkarten sind wie üblich an der Abendkasse erhältlich.

Der französische Regisseur Yann Arthus-Bertrand und seine Co-Regisseurin Anastasia Mikova haben für den Film in vier Jahren 2.000 Frauen aus 50 Ländern vor die Kamera geholt und den Frauen eine Stimme gegeben. Wer von den Frauen auf diesem Planeten erzählen möchte, stößt auf Schicksale, die einfach nur zum Weinen sind. Es ist in 105 Minuten die Rede von Genitalverstümmelung, Zwangsverheiratung, Vergewaltigung. Aber nicht nur. Da ist auch das Glück, das die Frauen empfinden - über Liebe, erfüllte Sexualität, Mutterschaft und nicht zuletzt Bildung! Es ist ein Film wie ein Fotoalbum. Es sind so vielfältige Gesichter, die so viele Geschichten erzählen. Manche ganz ohne Worte. Andere reden - in mehr als 30 verschiedenen Sprachen - über das, was sie als Frau ausmacht, was sie stark oder was sie klein macht, worüber sie aber nicht mehr schweigen wollen!

Bei den Interviews, die Mikova führte, traf sie auf eine erstaunliche Offenheit, "Die meisten Frauen hatten ein großes Bedürfnis, vor der Kamera zu reden. Ich würde sogar sagen, dass es für sie eine Notwendigkeit war. Aber nicht nur zu reden, sondern auch, gehört zu werden. Denn viele dieser Frauen hatten noch nie erlebt, dass ihnen überhaupt jemand zuhört."

Auch wenn jede Einzelne im Film nur kurz zu Wort kommt, hat man das Gefühl, in diesem Moment in ihr Innerstes zu blicken. „Woman" ist eine Feier der Weiblichkeit und weiblicher Stärke. Was auch immer den Protagonistinnen widerfahren ist, sie schauen aufrecht in die Kamera. Besonders ergreifend: Wenn die indische Frauenrechts-Aktivistin Laxmi Agarwal lächelnd erzählt, wie schön sie ihr von Säure entstelltes Gesicht wieder finden kann.

Als Publikum kann man gar nicht anders, als große Wärme und tiefe Verbundenheit für all diese Frauen aus den verschiedensten Kulturkreisen zu empfinden. Dieser Film ist wirklich ein großes Geschenk - nicht nur an die Frauen, sondern auch an die Männer. Selbstverständlich ist „Woman" auch ein feministischer Film. Alles, was zum Thema Frauenrechte zu sagen ist, bringen die Protagonistinnen in wunderbarer Weise selbst auf den Punkt. Darin heißt es: "Maximaler Respekt für alle Frauen! Unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Glauben, krausen oder glatten Haaren. Frauen verdienen Respekt."

Der Klick zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=1DdVSdMZ-Tc

Hintergrund:

Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen wie Terre des Femmes jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird. Sie haben die allgemeine Stärkung von Frauenrechten zum Ziel. Hintergrund für die Initiierung des Aktionstages war der Fall Mirabal. Die Schwestern Mirabal, Mitglieder der „Movimiento Revolucionario 14 de Junio“, wurden 1960, nach mehreren vorangegangenen Verhaftungen, in der Dominikanischen Republik durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Trujillo verschleppt und schließlich ermordet. 1981 wurde bei einem Treffen lateinamerikanischer und karibischer Feministinnen der 25. November zum Gedenktag der Opfer von Gewalt an Frauen ausgerufen und 1999 offiziell durch die Vereinten Nationen aufgegriffen. (Quelle: Wikipedia)

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.