Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
Link to our chinese Homepage
 

Kindertagesstätte Borngarten

Borngarten
  • Das ist uns wichtig:

    Kinder sind einzigartige Persönlichkeiten. Ihre individuellen Interessen, Bedürfnisse und Begabungen sind Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Uns ist es wichtig, jedem einzelnen Kind dort zu begegnen, wo es gerade in seiner Entwicklung steht und es ganzheitlich zu unterstützen.

    Im Kinderhaus achten wir auf die Selbst- und Mitbestimmung der Kinder bei der Planung und Umsetzung der inneren und äußeren Strukturen sowie die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern.

  • Wie wir arbeiten:

    Konzeptionell richtet sich die pädagogische Arbeit nach den Inhalten des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans, sowie dem Situationsansatz aus. Wir arbeiten vernetzt in offenen Strukturen und in Funktionsräumen. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an den Interessen und Bedürfnissen des einzelnen Kindes, unter Berücksichtigung seiner persönlichen Entwicklung und dessen sozialen Umfeldes.

    Vernetzt in offenen Strukturen? Was bedeutet das eigentlich?

    Offen bezieht sich insbesondere auf die offene Haltung der Fachkräfte sowie die Strukturen innerhalb unserer Kita. Wir vertrauen darauf, dass die Kinder grundsätzlich neugierig, aktiv und interessiert sind.

    Der Fokus liegt auf der Autonomie und Selbstorganisation bei Lern- und Entwicklungsprozessen. Hierfür haben wir große Funktionsräume eingerichtet. Diese Funktionsräume sind Spiel- und Lernbereiche, in denen die Kinder in kleineren Gruppen, je nach derzeitigem Interesse und Entwicklungsbedürfnis, zusammenkommen können. Funktionsräume mit interessanten Materialien fördern gezielt die Kreativität und Freude am Lernen und geben so viel Bewegungs- und Entdeckungsraum wie irgend möglich. In einer anregenden Lern- und Erfahrungsumgebung finden die Kinder optimale Entwicklungsvoraussetzungen.

    Für die U3-Kinder des Kinderhauses haben wir einen „Nestbereich“ mit festen Bezugspersonen eingerichtet. Unser Nest bietet den jüngsten Kindern einen Platz der Ruhe und liegt etwas außerhalb der stark frequentierten Spielbereiche. Im Laufe der Zeit und mit der gewonnenen Sicherheit, kommt die Neugier über den “Nestrand“ hinaus zu schauen und die weiteren Spiel- und Lernbereiche des Hauses zu erkunden. So gelingt den Kindern ein fließender Übergang von U3 zu Ü3.

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.