Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
Link to our chinese Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Fachbereich Verwaltungssteuerung & ServiceKommunikation & BürgerbeteiligungLeben in Dreieich, Rathaus

Grundsteuerreform in Hessen: Rund 17.000 Grundstücke in Dreieich betroffen

Die Vorbereitungen zur Neuberechnung der Grundsteuer für Immobilien und Grundstücke laufen bundesweit auf Hochtouren. In jedem Bundesland können andere Regeln und Prozesse gelten, eines ist jedoch überall gleich: Ab 1. Juli müssen die Betroffenen eine elektronische Erklärung abgeben. In Dreieich sind rund 17.000 Grundstücke betroffen, für die bis zum 31. Oktober die erforderlichen Angaben digital übermitteln werden sollten, da ansonsten eine Schätzung vorgenommen werden muss.

Verantwortlich zeichnet für die Reform grundsätzlich das Hessische Finanzministerium, für Dreieich ist das Finanzamt Langen zuständig. Die Stadt Dreieich hat auf der städtischen Website unter www.dreieich.de die wesentlichen Informationen und Anlaufstellen sowie Kontaktmöglichkeiten zu den verantwortlichen Behörden zusammengestellt.

Grundsätzlich gilt: Die städtische Verwaltung verfügt leider über keinerlei Grundlageninformationen zur Berechnung der Grundsteuer wie den Flurstücksnachweis mit den relevanten Daten zum Grundbesitz, nämlich Gemarkung, Flur, Flurstück, Grundstücksfläche, Lage und die Grundbuchblattnummer. Wesentliche Angaben sind zum Beispiel zentral erhältlich unter https://finanzamt.hessen.de/grundsteuerreform/flurstuecksnachweis.

Eine weitere erforderliche Angabe ist das Einheitswertaktenzeichen, das auf dem Einheitswert- oder Grundsteuerbescheid steht. Die Abgabe der Erklärung zum Grundsteuermessbetrag ist nach der Entscheidung des Landes ausschließlich digital möglich. Menschen ohne Zugang zum digitalen Steuersystem „ELSTER“ (www.elster.de) können auch nahe Angehörige bitten, dies zu übernehmen.

Ansprechpartnerin für die Presse

Fachbereich Verwaltungssteuerung & Service
Kommunikation & Bürgerbeteiligung
Frau Claudia Scheibel
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.