Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
Link to our english Homepage
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Fachbereich Verwaltungssteuerung & ServiceKommunikation & BürgerbeteiligungLeben in Dreieich, Rathaus, Pressekonferenz

Sandra Kronz stellt sich als neue Frauenbeauftragte der Stadt Dreieich vor

v.l. Sandra Kronz, Karin Siegmann© Stadt Dreieich
Dreieich. Die 42-jährige Sandra Kronz ist seit dem 1. Januar 2020 Frauenbeauftragte für die Stadt Dreieich. Sie teilt sich mit Karin Siegmann, der langjährigen Dreieicher Frauenbeauftragten, die Planstelle, da Karin Siegmann seit kurzem in Altersteilzeit tätig ist.

Sandra Kronz war zunächst 17 Jahre als Diplom-Betriebswirtin (FH) bei einer Bank im öffentlichen Dienst u. a. als Trainerin und im Bereich Marketing tätig bevor sie 2018 zum Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft in Frankfurt wechselte und dort als Projektverantwortliche Kurse für arbeitssuchende Frauen mit Migrationshintergrund konzeptionierte und organisierte. Neben der Heranführung an das deutsche Bildungs- und Rechtssystem, Sprachunterricht, beruflicher Orientierung und Bewerbungstraining war der Ausbau von Schlüsselkompetenzen der Teilnehmerinnen Schwerpunkt der Kurse.

Zuletzt war Frau Kronz bei der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH, Frankfurt in der Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Privat setzt sich die in Seligenstadt lebende Mutter zweier Jungs für allein erziehende Mütter mit Migrationshintergrund in Ihrer Nachbarschaft ein, berät diese in verschiedenen Lebensbereichen und unterstützt sie bei der Vernetzung. Sie engagiert sich auch als Mentorin für Migrantinnen im Rahmen eines Offenbacher Projekts.

„Ich freue mich, dass wir Frau Kronz seit Januar in unseren Reihen haben.“ erklärt Bürgermeister Martin Burlon. „Die Funktionen der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sowie des Frauenbüros sind wichtig, denn noch immer haben wir in unserer Gesellschaft daran zu arbeiten, dass Frauen nicht benachteiligt werden. Mit Frau Kronz haben wir eine Kollegin, die sich jetzt zielgerichtet in die Aufgaben einarbeiten kann. Die gemeinsame Wahrnehmung der Aufgabe mit unserer langjährigen Frauenbeauftragten Karin Siegmann ist ein guter Weg, um sich in die neue Funktion einzuarbeiten und um im Nachgang einen nahtlosen Übergang sicher zu stellen.“

Sandra Kronz: „Ich habe mich schon immer gegen Ungleichbehandlung eingesetzt. Zudem zieht sich das Feld der Beratung wie ein roter Faden durch mein bisheriges Berufsleben, in all meinen beruflichen Positionen war sie wichtiger Bestandteil. Hier habe ich eine besondere Stärke. Um meine Kompetenzen zu erweitern, nehme ich nebenberuflich an einer Weiterbildung zur Systemischen Beraterin teil, die ich bald beenden werde. Ich freue mich besonders, dass es sich bei meiner Stelle um die Funktionen der internen sowie der externen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten handelt. D.h. intern für die Stadtverwaltung Dreieich sind meine Aufgaben nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz (HGlG) die Unterstützung der Dienststelle bei der Umsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern, die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer sowie die Beseitigung bestehender Unterrepräsentanz von Frauen im öffentlichen Dienst. Hier kann ich mein personalwirtschaftliches Know-how mit meiner Beratungskompetenz gut verbinden.“

In der externen Funktion nach §4b der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) ist Sandra Kronz zusammen mit Karin Siegmann für das Frauenbüro zuständig. Konkrete Hilfestellung geben die Frauenbeauftragten bei Einzelberatungen für Frauen und Mädchen z.B. in schwierigen Lebenslagen oder bei häuslicher Gewalt im Frauenbüro im Rathaus in Sprendlingen (Tel. 06103 601-960/1).

Bei den vielfältigen Veranstaltungen des Frauenbüros möchten Sandra Kronz und Karin Siegmann informieren, Bewusstsein für Themen schaffen, Raum geben für Austausch und Diskussionen. Als nächstes steht der Internationale Frauentag im Programm. In Kooperation mit den Frauenbüros Egelsbach und Langen präsentiert das Dreieicher Frauenbüro am 8. März um 19 Uhr HEGER UND MAURISCHAT GBR mit ihrem aktuellen Musikkaberett „Eine geht noch!“ im Bürgerhaus Sprendlingen. Der Kartenvorverkauf läuft im Ticketservice am Bürgerhaus. Die Karten kosten im Vorverkauf 19,00 Euro bei freier Platzwahl. „Dort können Sie mich persönlich kennenlernen.“ schließt Sandra Kronz ihre Vorstellung und weiter „Ich freue mich darauf, die Gleichberechtigung in Dreieich weiter voran zu bringen. Haben Sie Anregungen oder Wünsche für Veranstaltungen? Dann schreiben Sie uns: frauenbuero@dreieich.de“

Herausgeber / Ansprechpartner

Fachbereich Verwaltungssteuerung & Service
Kommunikation & Bürgerbeteiligung
Frau Claudia Scheibel
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.