Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
RATHAUS
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeitder Stadt DreieichRathaus

Amt des Ortsgerichtsvorstehers ist neu zu besetzen

Dreieich. Für den Ortsgerichtsbezirk Stadt Dreieich II, der die Stadtteile Dreieichenhain und Götzenhain umfasst, ist baldmöglichst das Amt des Ortsgerichtsvorstehers neu zu besetzen.

Interessierte Bürger können sich um das Amt bewerben. Die Wahl erfolgt durch die Stadtverordnetenversammlung; die Ernennung durch das Amtsgericht Langen. Die Amtszeit beträgt 10 Jahre. Bei Personen, die bei ihrer Wahl bereits das 65. Lebensjahr vollendet haben, kann die Amtszeit auf Wunsch auf 5 Jahre reduziert werden.

Der Ortsgerichtsvorsteher bzw. die Ortsgerichtsvorsteherin nimmt zusammen mit vier Ortsgerichtsschöffen folgende Aufgaben wahr:

• Beglaubigungen von Unterschriften und Abschriften
• Erteilung der Sterbefallanzeige an das Amtsgericht
• Sicherung des Nachlasses
• Mitwirkung bei Festsetzungen und Erhaltung von Grundstücksgrenzen
Schätzungen.

Zu Ortsgerichtsmitgliedern dürfen nur Personen ernannt werden, die im Ortsgerichtsbezirk ihren Wohnsitz haben, allgemeines Vertrauen genießen sowie lebenserfahren und unbescholten sind. Sie sollen mit der Schätzung von Grundstücken vertraut sein. Hierfür stehen im Ortsgerichtsbezirk II noch zwei sachkundige Ortsgerichtsschöffen zur Verfügung.

Ortsgerichtsmitglied kann nicht werden, wer die Besorgung fremder Rechtsangelegenheiten geschäftsmäßig ausübt oder als Rechtsanwalt oder Notar zugelassen ist. Außerdem sollen nicht zu Ortsgerichtsmitgliedern die Personen ernannt werden, deren berufliche Tätigkeit im Zusammenhang mit den Aufgaben des Ortsgerichts stehen.

Der Ortsgerichtsvorsteher soll ferner zur Wahrnehmung der übertragenen Aufgaben regelmäßig mindestens einen Tag in der Woche eine Sprechstunde in einem Amtsraum abhalten. Der Amtsraum wird durch die Stadt Dreieich zur Verfügung gestellt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich bis zum 25. Juli beim Magistrat der Stadt Dreieich, Referat Recht, Hauptstr. 45, 63303 Dreieich zu bewerben.

Herausgeber / Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Stadt Dreieich
Frau Sabrina Lutterbach
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet