Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
RATHAUS
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeitder Stadt DreieichRathaus, Pressekonferenz

Einfach, schnell und klimafreundlich

Carsharing-Anbieter app2drive geht in Dreieich an den Start
Klimaschutzmanagerin Annika Jung, Erster Stadtrat Martin Burlon, Athanasios Drilis, Bürgermeister Dieter Zimmer, Peter Mentzel
Dreieich. Einsteigen, Motor starten, losfahren. Anfang Juni ist es soweit, mit dem Carsharing von app2drive geht die Stadt Dreieich einen Schritt weiter in Richtung nachhaltige Mobilität und Klimaschutz. An acht Standorten, über alle fünf Stadtteile verteilt, werden jeweils ein bis zwei Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Bereits seit einigen Jahren boomt in deutschen Großstädten das Carsharing. Der Markt ist heiß umkämpft und die Konkurrenz groß. Viele Unternehmen konzentrieren sich deswegen rein auf einzelne Ballungsgebiete. Das Unternehmen app2drive bietet Carsharing-Standorte in ganz Deutschland an. „Selbstverständlich bietet der Raum in Großstädten mehr Potenzial für Carsharing als jener in mittleren oder kleineren Städten", betont Athanasios Drilis, Sales Director bei app2drive. Die Erfahrung zeige aber, dass sogar auch im ländlichen Raum mit einem Wachstum zu rechnen ist, da hier die Anzahl der Anbieter für Carsharing weitaus geringer ist, als in den Großstädten. Das Unternehmen app2drive bietet ein rundum Carsharing-Konzept in Kooperation mit Städten und Gemeinden sowie mit Partnern und Flugplätzen. Der app2drive Service steht bundesweit an einem stetig wachsenden Standortnetz zur Verfügung.

Die app2drive Flotte verfügt über verschiedene Fahrzeugklassen. Vom Kleinwagen über Elektrofahrzeuge bis hin zum Transporter ist hier alles vertreten. Je nach Standortgröße und Bedarf werden die einzelnen Standorte bestückt. In Dreieich werden hauptsächlich Kleinwagen eingesetzt, jedoch ist auch der Einsatz von Elektrofahrzeugen in Planung. „App2drive ist jederzeit kurzfristig in der Lage auf veränderte Bedingungen einzugehen und die Bestückung des Standortes zu verändern", betont Network Manager Peter Mentzel.

Die app2drive Standorte im Stadtgebiet von Dreieich werden sehr vielfältig sein. Vom Parkplatz an der Maybachstraße auf Höhe des Sportplatzes, innenstädtisch am Egenberger Parkplatz in Sprendlingen und natürlich an den Bahnhöfen, werden alle Standorte und Stadtteile abgedeckt. „Das Prinzip Carsharing soll den Umweltverbund aus Fuß- und Radverkehr, sowie ÖPNV in Dreieich sinnvoll ergänzen und das kann nur über eine gute Standortwahl für die Carsharingfahrzeuge, insbesondere an den Bahnhöfen, erfolgen“, freut sich Klimaschutzmanagerin Annika Jung über die gelungene Verknüpfung und den neuen Baustein in Sachen klimafreundliche Mobilität. „Wir sind überall dort mit unseren Fahrzeugen, wo für den Kunden Bedarf besteht", ergänzt Peter Mentzel noch.

Sämtliche app2drive Fahrzeuge sind rund um die Uhr für den Kunden buchbar. Durch die Option der One-Way-Buchung ist es möglich, ein Fahrzeug beispielsweise am Bahnhof in Buchschlag zu nehmen und zur geplanten Shopping-Tour in der Sprendlinger Innenstadt am Egenberger Parkplatz abzustellen. Auch eine Fahrt nach Neu-Isenburg oder Frankfurt ist möglich, da beide Städte ebenfalls eine Kooperation mit app2drive pflegen.

Grundsätzlich kann jeder den app2drive Service nutzen. Die einzige Voraussetzung zur Nutzung eines app2drive Fahrzeuges ist der mindestens einjährige Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Kunde registriert sich über die app2drive Website. Anschließend muss eine Prüfung der Personalien und des Führerscheins durchgeführt werden. Dies kann bei einem Service Point vor Ort erfolgen, oder über das Upload-Formular auf der Website. Ein Service Point wird am Empfang des Rathauses in Sprendlingen eingerichtet. Nach erfolgreicher Verifikation kann der Kunde rund um die Uhr ein Fahrzeug buchen. „Gerne unterstützen wir unsere Bürger beim Einstieg in das System auch vor Ort im Rathaus, da das Carsharing ein weiterer Baustein dafür ist, Menschen dazu zu bewegen, auf ein eigenes Auto zu verzichten und somit auf Dauer den Kfz-Individualverkehr zu reduzieren“, so Erster Stadtrat Martin Burlon.

Die Buchung eines Fahrzeuges kann über die Website, die App oder über das Service-Center getätigt werden. Buchungen sind sowohl spontan als auch im Voraus möglich. Dabei ist die Buchungsdauer nicht begrenzt: Sowohl Kurzzeitmieten als auch Langzeitmieten sind möglich. Sämtliche Fahrzeuge sind mit einer Tankkarte ausgestattet. Der Kunde kann also das entsprechende Fahrzeug jederzeit kostenlos tanken. Die Abrechnung der Buchung erfolgt anhand der gefahrenen Kilometer und der Buchungszeit. app2drive bietet standortorientiertes Carsharing und ermöglicht somit auch One-Way Fahrten nicht nur in der Region, sondern auch innerhalb der gesamten Republik. Der Nutzer kann somit problemlos auf sein privates Fahrzeug verzichten.

„Carsharing ist eine klimafreundliche Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr. Auch wir als Stadtverwaltung werden das System nutzen, wenn unsere Dienstwagen mal im Einsatz sein sollten“, betont Bürgermeister Dieter Zimmer.

Herausgeber / Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Stadt Dreieich
Frau Sabrina Lutterbach
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet