Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
RATHAUS
Aktuelles
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Auf dieser Seite werden alle Pressemitteilungen der Stadt Dreieich veröffentlicht, die von der Stadt an die Medien weitergegeben werden, um Bürgerinnen und Bürger umfassend über kommunale Entwicklungen, Planungen und Entscheidungen von öffentlichem Interesse und öffentlicher Bedeutung zu informieren. Alle Pressemitteilungen, die seit 2017 veröffentlicht wurden, können hier nach Zeitraum, Stichworten und Rubriken recherchiert werden.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeitder Stadt DreieichRathaus, Pressekonferenz

Stadt bietet Plätze für den Bundesfreiwilligendienst an

Dreieich. Die Wehrpflicht und der Zivildienst sind vor sechs Jahren entfallen und zeitgleich hat das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben die Grundlage für den Bundesfreiwilligendienst, kurz BFD, geschaffen.

Männer und Frauen haben nach Ende der Schulpflicht innerhalb eines Zeitraumes von sechs bis zwölf Monaten die Möglichkeit, freiwillige Aufgaben im Bereich der Kinder- und Jugendbetreuung, der Wohlfahrts-, Gesundheits-, Altenpflege, der Behindertenhilfe, der Kulturdenkmalpflege, des Sports, der Integration sowie des Zivil- und Katastrophenschutzes oder des Umwelt- und Naturschutzes zu leisten.

„Die Palette der Möglichkeiten ist vielschichtig.“ erklärt Bürgermeister Dieter Zimmer, „Unsere Gesellschaft ist auf die freiwillige Mitarbeit der Menschen jeden Alters angewiesen. Der Einsatz in allen gesellschaftlichen Feldern wie Soziales, Umwelt, Natur, Kultur sowie Brauchtumspflege ist von unentbehrlicher gesellschaftlicher Bedeutung. Männer und Frauen, die hier ihre Leistung für die Stadt Dreieich und die Menschen, die hier leben, freiwillig zur Verfügung stellen, nennen wir kurz „Bufdis“.“

Die Stadt Dreieich stellt insbesondere in den sozialen Bereichen der Kinder-, Jugend- und Seniorenbetreuung Plätze für „Bufdi’s“ zur Verfügung. Im August 2017 beenden die derzeit aktiven 3 Bufdi’s ihren Dienst und eine Nachfolge ist wünschenswert.

Der Bundesfreiwilligendienst ist eigentlich ein unentgeltlicher Dienst. Rechtlich vorgesehen ist aber, dass den engagierten Männern und Frauen ein Taschengeld von 330 Euro monatlich gewährt wird. Die Stadt Dreieich ergänzt diese Leistung in den ersten beiden Monaten um jeweils um 70 Euro, danach um monatlich 170 Euro Verpflegungsgeld.

Die Stadt freut sich über Bewerbungen von Männern und Frauen, die sich für den Bundesfreiwilligendienst interessieren und ab September 2017 für ein Jahr engagieren wollen. Insgesamt stehen vier Stellen für diese Aufgabe zur Verfügung.

In Dreieich sind insbesondere Fahrdienste im sozialen Bereich für die Kinder- und Jugendbetreuung oder die Seniorenarbeit zu leisten.

„Abwechslungsreich und unentbehrlich“, so fasst Bürgermeister Dieter Zimmer die Arbeit der Bufdis zusammen und wünscht sich, dass die Stadt auch in diesem Jahr wieder Menschen findet, die diese Aufgaben gerne für ein Jahr erledigen werden.

Interessierte können sich auch gerne an Bernd Beck (Tel. 06103/601-550) oder Florian Guttmann (Tel. 06103/601-242) wenden, um weitere Informationen zu erhalten.

Herausgeber / Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Stadt Dreieich
Frau Sabrina Lutterbach
Hauptstraße 45
63303 Dreieich
Telefon
06103 - 601-190
Telefax
06103 - 601-8190
E-Mail
pressedreieichde
Internet