Sprungmarken
Suchen & Finden
Dynamische Navigation einblenden Dynamische Navigation ausblenden
 
Sie befinden sich hier:
#offengeht
Sekundärnavigation

Interkulturelle Wochen

Zusammenleben in Vielfalt

Die diesjährigen Interkulturellen Wochen werden in Dreieich vom 3. September bis 3. Oktober unter dem bundesweiten Motto “#offengeht“ veranstaltet.

Das Motto nimmt Bezug auf unsere gegenwärtige pandemiebedingte Lebenssituation und ist ein Plädoyer für eine offene Gesellschaft, in der die Menschenrechte geachtet werden und gleichzeitig durch zivilgesellschaftliches Engagement ein gutes Zusammenleben in Vielfalt möglich ist.

Während einer Pandemie bleiben viele Lebensbereiche verschlossen. Eine unbeschwerte Begegnung mit anderen ist kaum mehr möglich. Die Abgrenzung nach außen belastet uns alle. Besonders hart trifft sie jedoch jene, die bereits von Ausgrenzung betroffen sind. #offengeht soll daran erinnern, dass trotz der Abgrenzung eine gemeinsam gelebte Vielfalt möglich ist. Gelebte Vielfalt ist auch während Corona Alltag in Dreieich: Sie wird in Familien, in Nachbarschaften, in Schulen, am Arbeitsplatz, in Kirchen und Glaubensgemeinschaften, in den vielen Organisationen, die das gesellschaftliche Leben gestalten, gelebt. Insbesondere das vergangene Jahr hat gezeigt, wie wichtig ein solidarisches Miteinander ist und auch welche Konflikte eine diverse Gesellschaft respektvoll austragen und aushalten kann.

Die diesjährigen Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen zeigen, wie Zusammenleben und Vielfalt aktiv gestaltet werden können.

Sie haben das Ziel

• eine Plattform für die öffentliche Diskussion integrationsrelevanter Fragestellungen zu bieten,

• den diversen Gruppen, Vereinen und Institutionen eine Möglichkeit zu bieten, sich und ihre Arbeit vorzustellen und mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen,

• in Institutionen und Gruppen das Zusammenleben und -arbeiten zum Thema zu machen,

• Vorurteile abzubauen, Stereotypen zu überwinden - aber auch Grenzen des Miteinanders zu erkennen,

• die Vernetzung und Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Gruppen, Organisationen, Gemeinden und Vereinen zu unterstützen.

Die Interkulturellen Wochen sind eine bundesweite Initiative der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie der Griechisch-Orthodoxen Metropolie und bestehen seit 1975. Sie werden von Kommunen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Migrantenorganisationen und zivilgesellschaftlichen Institutionen mitgetragen. Es geht darum, in dieser Zeit das Miteinander der Kulturen und Religionen in den Fokus zu rücken, auch wenn - wie alle Institutionen immer wieder betonen - die interkulturelle Arbeit längst gelebter Alltag ist.

Dreieich beteiligt sich bereits zum 17. Mal - es erwartet Sie auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches, interessantes Programm, das verschiedene Institutionen und Vereine unter Koordination des Integrationsbüros organisiert haben.

Das Programm der Interkulturellen Wochen in Dreieich beinhaltet insgesamt 21 Veranstaltungen – die Themenpalette reicht von Informations-, Diskussions- und Begegnungsveranstaltungen über Ausstellungen mit unterschiedlichen Themen sowie Festen.

Am 03.09.21, 17.30 Uhr wird im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Wochen im Gemeindezentrum der Versöhnungsgemeinde der zum zweiten Mal ausgelobte Integrationspreis durch Bürgermeister Martin Burlon verliehen.

Das Friedensgebet des Forums der Religionsgemeinschaften wird bereits zum 9. Mal von den christlichen, muslimischen, buddhistischen und anderen Gemeinden und Religionsgemeinschaften Dreieichs unter dem Motto “Gemeinsam beten in der Pandemie“ am 19.09.21, 15:30 Uhr auf dem Lindenplatz Dreieich-Sprendlingen veranstaltet.

Die einzelnen Veranstaltungen werden in diesem Jahr im Programm-Flyer veröffentlicht, der hier heruntergeladen werden kann.

Der Flyer liegt auch im Rathaus und anderen Institutionen aus. Bitte informieren Sie sich vor einer Teilnahme bei den Veranstalter*innen über mögliche Corona bedingte Auflagen.

Nähere Informationen erteilt Laura Diaz, Integrationsbüro der Stadt Dreieich, Tel.: 06103/601218, E-mail: Laura.Diazdreieichde

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.