Suchen
Schuldenbremse Dreieich
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

heute stellen wir Ihnen im Internet das Gutachten der Firma Kienbaum zu unserem Haushaltskonsolidierungsprojekt „Schuldenbremse“ vor.

In diesem Projekt geht es darum, eine jährliche Ergebnisverbesserung von 5 Mio. € im städtischen Haushalt zu erreichen, um so die jährliche Neuverschuldung und den Anstieg der Kassenkredite zu stoppen.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte das Projekt Schuldenbremse im September 2010 beschlossen und hat die Kienbaum Management Consultants GmbH im Dezember 2010 damit beauftragt, eine Untersuchung mit dem Ziel der Haushaltskonsolidierung durchzuführen. Kienbaum hat in der Zeit von Januar 2011 bis Juni 2011 eine umfassende Untersuchung in den Bereichen der Verwaltung, dem Eigenbetrieb Bürgerhäuser sowie der Holding der Stadt Dreieich durchgeführt. Das Ergebnis sehen Sie im hier veröffentlichten Bericht.

Der Bericht ist so aufgebaut, dass sich an einen einleitenden Berichtsteil, in dem einige wesentliche Aussagen von Kienbaum zusammengefasst sind, ein Katalog mit über 100 Maßnahmen anschließt, die die gesamte Verwaltung umfassen.

Wenn Sie sich nunmehr die Maßnahmenvorschläge ansehen, erkennen Sie, dass davon alle Zielgruppen betroffen sind: Kinder, Erwachsene, Senioren, Hauseigentümer, städtische Beschäftigte, Gewerbetreibende, Kultur- und Freizeitaktive. All dies sind Interessengruppen und Sie gehören sicher mindestens zu einer dieser Interessengruppen. Insoweit ist es verständlich, dass jeder sich an der Diskussion beteiligen will und bemüht ist, seine Interessen zu vertreten und dafür einzutreten.

Die Entscheidungsfindung wird in der Stadtverordnetenversammlung sein. Hierfür sind zwei Sitzungstermine vorgesehen, im Dezember 2011 und im April 2012. Sicher werden die Damen und Herren der Stadtverordnetenversammlung die Meinungen, die Sie geäußert haben, in ihrem Abwägungsprozess berücksichtigen. Die Entscheidung müssen die Damen und Herren jedoch selbst und in eigener Verantwortung als demokratisch gewählte Vertreterin und Vertreter dieser Stadt treffen.

Wir freuen uns über sachliche und konstruktive Beiträge, die Sie uns über das Kontaktformular oder in unserem Gästebuch mitteilen. Wir werden Ihre Fragen beantworten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir beleidigende, diffamierende und unsachliche Äußerungen nicht veröffentlichen und hierzu auch keine Stellung nehmen werden.

Zum konstruktiven Dialog sind wir gerne bereit.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Zimmer                                Renate Borgwald
Bürgermeister                               Stadtverordnetenvorsteherin

Stadtverordnetenbeschluss zur Umsetzung der Kienbaum-Maßnahmenvorschläge Paket I und II
Gutachten Kienbaum

Sitemap

Seite drucken



Impressum